HAK goes romania

Dienstag, 4. Dezember 2018 | Sarah Reindl​

Ende November besuchten acht Schülerinnen und Schüler der Business School Vöcklabruck das „Haus der Hoffnung“ nahe Arad in Rumänien. Die Religionsgruppe organisierte gemeinsam mit Professor Josef Scheumayr eine Spendenaktion, dessen Ziel es war, arme Familien mit Lebensmitteln und Kleidung zu versorgen.

Gestartet wurde die Aktion Anfang Juli mit einem Spendenlauf um die Reise zu finanzieren. Dank einigen Sponsoren wurde die Hin- und Rückreise ermöglicht. Bis zur Abreise im November wurden fleißig Sachspenden gesammelt. Es wurden außerdem zehn Lebensmittelpakete vom Billa St. Gilgen zur Verfügung gestellt.

Vorort besuchte die Gruppe einige Familien und übergab ihnen einen Teil der Spenden. Die Schülerinnen und Schüler kehrten mit vielen Erfahrungen und Eindrücken zurück. Die Religionsgruppe der 4BK möchte sich hiermit noch einmal herzlich bei allen Sponsoren und denjenigen, die Sachspenden gesammelt haben, bedanken.

Bericht von Sarah Reindl